seit 2010

Extremereignisse im Bezirk Perg zwischen 2010 und 2019

Jänner 2010

Vom 25. bis 26. Jänner 2010 sorgte ein Niederschlagsfeld aus Tschechien für 20cm Neuschnee innerhalb 12 Stunden.

Am 7. Jänner 2010 sank in einer klaren und windstillen Nacht die Temperatur bis auf unter – 20 Grad. In Pabneukirchen wurden -17,0 Grad gemessen. In Dimbach wurden sogar -21,5 Grad gemessen. >>>zum Bericht<<<

Juni 2010

Am 12. Juni 2010 gab es im Vorfeld eines heftigen Gewitters gegen 18 Uhr in Bad Kreuzen (Mitterdörfl) einen kräftigen Sturm. Laut Beschreibungen eines Augenzeugen könnte es ein Tornado der Stärke F0 gewesen sein. Es wurden einige Bäume entwurzelt und in der Mitte abgeknickt. Wegen zu wenigen Beweisen konnte nicht geklärt werden ob es sich in diesem Fall um einen Tornado oder um einen Downburst handelt!

Am 12. und 13. Juni 2010 richteten heftige Gewitter einige Schäden an! Meherere Downbursts veruarsachten bis über 100km/h!!! >>>zum Bericht<<<

Juli 2010

Am 06. Juli 2010 brachte ein Gewitter in den nördlichen Gemeinden des Bezirkes Hagel mit einer Größe von 1cm bis 1.5cm!!! >>>zum Bericht<<< 

Am 15. Juli brachten mehrere Gewitter im Bezirk Hagel mit einer Größe von 1cm und extremen Regen mit kleinen Überflutungen… >>>zum Bericht<<<

Dezember 2010

Am 01. Dezember bescherte uns Schneefall verbunden mit stürmischen Windböen aus Ost gigantische Schneeverwehungen, das verbreitet zu Behinderungen im Verkehr und kurzen Stromausfällen führte!

Jänner 2011

Von 13. auf den 14. Jänner 2011 führten heftige Regenfälle zu Hochwasser. >>>zum Bericht<<<
April 2011 Von September 2010 bis April 2011 herrscht im Bezirk Perg eine hohe Trockenheit. >>>zum Bericht<<<

Mai 2011

Am 27. Mai 2011 sorgte eine Gewitterlinie im Bezirk Perg für hohe Regenmengen. >>>zum Bericht<<< 

Am 31. Mai 2011 sorgte ein Gewittercluster in den südlichen und östlichen Gemeinden des Bezirkes Perg zu Überflutungen und Hagel bis 2cm!

Juni 2011

Am 08. Juni 2011 zog über die Region Strudengau eine Superzelle. >>>zum Bericht<<< 

Am 22. Juni 2011 konnte man ein Gewitter mit einer Böenwalze beobachten. >>>zum Bericht<<<

Juli 2011

Am 07. Juli 2011 verursachte ein Gewitter im Bezirk Perg Hagel bis 3cm und Überflutungen.

September 2011

Am 05. September 2011 gab es im Zuge einer Kaltfront im Bezirk Perg teilweise heftige Gewitter mit starken Regenfällen. Besonders in den Gemeinden Luftenberg und St. Georgen an der Gusen, mussten die Feuerwehren wegen Überflutungen ausrücken!

November 2011

Der November 2011 geht als trockenster November seit Messbeginn ein. >>>zum Bericht<<<

Dezember 2011

Von 16. Bis 17. Dezember suchte uns das Sturmtief „Joachim“ mit Böen bis 100km/h heim.>>>zum Bericht<<<

Jänner 2012

Von 21. auf den 22. Jänner 2012 gab es binnen weniger Stunden viel Neuschnee und Regen. >>>zum Bericht<<<

Jänner und Februar 2012

Vom 26. Jänner bis 14. Februar 2012 gab es im Bezirk Perg eine extreme Kältewelle. 20 Eistage in Folge. Höhepunkt am 13. Februar 2012 mit Tiefstwerte bis -21 Grad in Pabneukrichen und bis zu -26 Grad in St. Georgen am Walde. >>>zum Bericht<<<

März 2012

Der März 2012 war der trockenste und wärmste der Messgeschichte im Bezirk Perg.>>>zum Bericht<<<

April 2012

Hitzewelle Ende April. Rekord Temperaturen im Bezirk Perg. Höchst gemessene Temperatur 31,4°C in Arbing. >>>zum Bericht<<<

Mai 2012

Am 29. Mai 2012 zog über den westlichen Teil des Bezirkes Perg ein Gewitter mit Starkregen durch. In Mauthausen wurde die B3 wegen Überflutungen gesperrt! Die Feuwerwehren in den Gemeinden Perg, Mauthausen, St. Georgen an der Gusen, Katsdorf, Schwertberg, Ried in der Riedmark und Langenstein mussten wegen dem Gewitter ausrücken! Binnen 30 Minuten fielen teilweise über 30 bis 45mm.

Juli 2012

Am 1. Juli 2012 gab es über der Region Strudengau ein Gewitter mit Hagel von 3 bis 4cm. >>>zum Bericht<<<

Am 29. Juli 2012 zog aus Süden kommend über den Strudengau ein Gewitter mit Sturmböen und Starkregen. >>>zum Bericht<<<

Jänner 2013

Von 3. bis 7. Jänner 2013 – Teilweise in 48 bis 96 Stunden soviel Niederschlag wie im gesamten Jänner… >>>zum Bericht<<<

Mai 2013

2./3. Mai 2013 bis zu 46mm Niederschlag binnen 24h führten besonders in den westlichen Gemeinden des Bezirkes zu Überflutungen…  >>>zum Bericht<<<

Mai/Juni 2013

30. Mai bis 04. Juni 2013 gab es 120 bi 180mm Regen und führte zu einem Jahrhunderthochwasser! >>>zum Bericht<<<

Juni 2013

Von 17. bis 20. Juni 2013 gb es eine Hitzewelle mit Höhepunkt am 20. Juni. Mit 34,0 Grad war es der heißeste Juni Tag (bis dato) seit Messbeginn.

Juli 2013

Am 3. Juli kam es in Luftenberg durch ein Gewitter zu Überflutungen.

Am 5. Juli musste die Feuerwehr in den Gemeinden St. Thomas/Bl. und Bad Kreuzen wegen Überflutungen nach einem Gewitter ausrücken!

Am 7. Juli gab es Überflutungen durch ein Gewitter in Ried in der Riedmark!

August 2013

Von 2. August bis 8. August gab es im Bezirk eine Hitzewelle. 8 Tage über 30 Grad! >>>zum Bericht<<<

Dezember 2013

Von 6. auf 7. Dezember gab es im Bezirk mit dem Sturmtief „Xaver“ Sturmböen von 80 bis 100km/h und oberhalb 500m binnen 24h 15 bis 30cm Neuschee!

März 2014

15. bis 16. März gab es Sturmböen bis 90km/h im Bezirk Perg! Schäden gab es keine!

April 2014

Am 16. April wurde in Mitterkirchen im Zuge eines kräftigen Schauers eine Funnelcloud beobachtet. Dreimal wurde eine Rotation gesichtet! Bodenkontakt hatte diese keinen! >>>Zum Bericht<<<

Mai 2014

Vom 28. bis 29. Mai gab es ein Starkregenereignis mit 100mm in nicht einmal 60 Stunden. >>>zum Bericht>>>

Juni 2014

Hitzewelle von 8. bis 11. Juni 2014 im Bezirk Perg   >>>zum Bericht<<<

Hagelunwetter über Pabneukirchen am 25. Juni 2014 >>>zum Bericht<<<

Oktober 2014

Sturmböen bis 90km/h am 22./23. Oktober 2014 >>>zum Bericht<<<

Jänner 2015

Sturm „Felix“ brachte vom 9. bis 11. Jänner 2015 Sturmböen bis 110km/h im Bezirk Perg >>>zum Bericht<<<

März 2015

Sturmtief Niklas brachte am 31. März 2015 Sturmböen bis 110km/h im Bezirk >>>zum Bericht<<<

Juni 2015

Hagelunwetter mit Hagel bis 4cm in Waldhausen am 14. Juni 2015! >>>zum Bericht<<<

Juli 2015

Hitzewelle von 1. Juli 2015 bis 7. Juli 2015 mit einem Höhepunkt am 7. Juli von 36,8 Grad im Bezirk!! >>>zum Bericht<<<

Eine neuerliche Hitzewelle von 16. Juli 2015 bis 24. Juli 2015 mit dem Höhepunkt am 22. Juli 2015 mit 37,9 Grad in Naarn! >>>zum Bericht<<<

August 2015

Erneut eine Hitzewelle von 3. August 2015 bis 15. August 2015. Die Höchsttemperatur gab es am 8. August mit 37,5 Grad in Naarn. >>>zum Bericht<<<

Sommer 2015

Es war ein Rekord Sommer 2015 mit 3,7 Grad über dem Temperaturmittel. >>>zum Bericht<<<

September 2015

Mit 33,6 Grad war der 1. September 2015 der heißeste Septembertag seit Messbeginn >>>zum Bericht<<<

Sturmböen bis 80km/h sorgten am 17 September 2015 im Bezirk vereinzelt zu Schäden.

Winter 2015/16

Zweitwärmster Winter seit Messbeginn >>>zum Bericht<<<

Mai 2016

Besonders rund um Grein gab es am 19. Mai 2016 gegen 15 Uhr ein kräftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel! Hagelgröße 1cm allerdings bildeten sich durch den vielen Hagel eine Eisschicht.

Juni 2016

9. Juni 2016 – Ein kräftiger Starkregenschauer mit bis zu 20mm binnen weniger Minuten sorgte vor allem rund um Schwertberg für Überflutungen!

Juli 2016

2. Juli 2016 – Unwetter sorgen vor alle rund um Allerheiligen und Perg für Überflutungen! >>>zum Bericht<<<

12. bis 14. Juli 2016 – Zuerst gab es eine kräftige Gewitterlinie mit Starkregen und später über stunden kräftiger Regen! In Summe verbreitet 50 bis 90mm Regen in 48 bis 72 Stunden! Verbreitet gab es Überflutungseinsätze der Feuerwehr.

18. Juli 2016 sorgte ein Gewitter vor allem in St. Georgen am Walde für Überflutungen! Innerhalb weniger Minuten fielen bis zu 20 Liter Regen!

23. Juli 2016 – Ein Unwetter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen sorgte vor allem rund um Schwertberg für große Schäden! Binnen kurzer Zeit fielen über 30mm Niederschlag! >>>zum Bericht auf Mein Bezirk Perg<<<

Jänner 2017

7. Jänner 2017 – Eine Eisige Nacht mit -22,7 Grad in Langenbach/Waldhausen >>>zum Bericht<<<

Mai 2017

19. Mai 2017 – Sturmböen bis an die 90km/h >>>zum Bericht<<<

Juli 2017

12. Juli 2017 – Unwetter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen >>>zum Bericht<<<

Juli/August 2017

30. Juli bis 5. August 2017 – Hitzewelle mit Höchstwert am 1. August in Naarn von 37,6 Grad.

Oktober 2017

29. Oktober 2017 – Orkanböen bis an die 130km/h sorgten stellenweise für Schäden!